Vorbereitung Grundbildung

SVBL Logo

Praktiker/-in PrA Logistik | Integrationsvorlehre Logistik

Praktiker/-in PrA Logistik

Downloads

Die Praktische Ausbildung (PrA) nach INSOS, ist angepasst an die individuellen Fähigkeiten von Jugendlichen, die der zweijährigen Attestausbildung (EBA) wegen einer Lern- oder Leistungsbeeinträchtigung nicht – oder noch nicht – gewachsen sind. Ziel der Ausbildung nach PrA ist es, diesen jungen Menschen eine Zukunftsperspektive zu eröffnen und ihre Integrationschancen im Arbeitsmarkt zu verbessern. Die jungen Menschen werden nach dem Ausbildungsprogramm PrA Logistik zwei Jahre praktisch ausgebildet, sowie in einer angepassten Berufsfachschule unterrichtet. Das Ausbildungsprogramm PrA Logistik ist bewusst offen gestaltet, um die Lernenden dort fördern zu können wo ihre Stärken und Fähigkeiten liegen.
Die zu erreichenden Handlungskompetenzen wurden der Zielgruppe entsprechend, vereinfacht. Am Ende der Ausbildung gibt es ein angepasstes Qualifikationsverfahren. Nach Abschluss PrA Logistik erhalten die Lernenden einen individuellen Kompetenznachweis (IKN), welcher die erreichten Handlungskompetenzen attestiert.

Downloads

PDF

Factsheet Logistik INSOS

Download

PDF

IKN Merkblatt

Download

DOCX

Ausbildungs- programm Praktiker/-in PrA Logistik

Download

DOCX

Kompetenznachweis Praktiker/-in PrA Logistik

Download

DOCX

Aufgabenstellung Logistiker PrA Qualifikations- verfahren

Download

DOCX

Überprüfungs- protokoll Qualifikations- verfahren Praktiker/-in PrA Logistik

Download

PDF

Präsentation der Kickoff-Veranstaltung vom 7. April 2016

Download

PDF

Orientierungshilfe IKN

Download

PDF

Medienmitteilung IKN

Download

Integrationsvorlehre Logistik

VideoDownloads

Die Integrationsvorlehre Logistik richtet sich an anerkannte Flüchtlinge und vorläufig aufgenommene Personen welche sich in der Arbeitswelt integrieren möchten und danach einen Abschluss als Logistiker/-in EBA oder bei sehr guter Qualifikation Logistiker/-in EFZ anstreben.

Die Voraussetzungen sind die Anerkennung als Flüchtling (Ausweis B/F) oder als vorläufig aufgenommene Person (Ausweis F) und Eignung für den Beruf. Die Deutschkenntnisse mündlich und schriftlich müssen zum Start der Ausbildung auf dem Niveau A2 sein. Es wird ein Integrationsvorlehrvertrag mit dem Ausbildungsbetrieb und MBA gemäss Kantonalen Richtlinien abgeschlossen.

Es ist ein duales Ausbildungskonzept mit den Ausbildungsbetrieben, Berufsfachschulen und Ausbildungszentren ASFL SVBL und integrierter Begleitung. Das Kompetenzprofil Integrationsvorlehre Logistik ist ein integrierter Bestandteil dieser Ausbildung.

Um dem Programm teilnehmen zu können, müssen die kantonalen Berufsbildungsbehörden über das Gesuchsportal SEM (Online-Gesuchsportal der Integrationsförderung des Bundes) das Pilotprogramm einreichen.

Das SEM prüft im Anschluss die kantonale Eingabe und nimmt bei Bedarf Kontakt mit dem Kanton auf – zur Klärung von Fragen oder zur Anpassung der Programmeingabe.

Downloads

Integrationen SEM

PDF

Modell Zusammenarbeit Kanton INVOL

Download

Ausbildungsunterlagen

PDF

Factsheet Logistik INVOL

Download

Informationen Kantone

PDF

Vorlehre Integration Kanton Bern

Download

Presse

PDF

Magazin «Skilled» Nr.2 _ 2017

Download